Sie sind hier: Startseite Newsportal Moderiertes Gespräch „Transformationen? Christentum und Theologie in globaler Perspektive“
Datum: 04.05.2017

Moderiertes Gespräch „Transformationen? Christentum und Theologie in globaler Perspektive“ Am 18. Mai findet das vom Journalisten Joachim Frank moderierte Gespräch in Kooperation mit den Theologischen Fakultäten statt.

In Europa befindet sich das institutionalisierte Christentum auf dem Rückzug. Aber schon in Nordamerika scheint die Situation eine andere zu sein, Christentum ist tief im Alltag verankert. Erst recht in Lateinamerika, Afrika oder in Teilen Asiens – denn dort lebt mittlerweile der größte Teil der Christenheit.

Doch auch wenn in Europa Säkularisierungsprozesse das Verhältnis von Christentum und Gesellschaft zu bestimmen scheinen, so ist doch gleichzeitig festzuhalten, dass eine wachsende Distanz zu kirchlichen Institutionen nicht automatisch auch Entchristlichung bedeutet. Diese vielfältigen, mitunter auch diffusen Prozesse von Christentum und Gesellschaft zu reflektieren, gehört zu den Herausforderungen gegenwärtiger Theologie.

In der Veranstaltung möchten die katholische Theologin Professor Dr. Gisela Muschiol und der evangelische Theologe Professor Dr. Wolfram Kinzig, die beide in ihren Fakultäten Kirchengeschichte lehren, im Gespräch mit dem Journalisten Joachim Frank diese Entwicklung in den Blick nehmen, nach den Folgen für die Gegenwart und insbesondere nach den Rückwirkungen auf das Christentum in Deutschland fragen und auch einen Ausblick in die Zukunft wagen.

Hier können Sie sich zu der Veranstaltung anmelden.
Artikelaktionen